Büro Knoblich Landschaftsarchitekten

Südverbindung Zwochauer See

Projektinformationen:

Im Rahmen der Braunkohlesanierung der ostdeutschen Länder hat sich der Freistaat Sachsen verpflichtet, finanzielle Mittel für weitere Maßnahmen, u.a. zur Erhöhung der Folgenutzungsstandards auf den rekultivierten Bergbauflächen über die Verpflichtung der LMBV hinaus, bereitzustellen.

Der Zwochauer See gehört zum ehemaligen Tagebaubereich Delitzsch-Südwest/Breitenfeld. Der See liegt westlich des Werbeliner Sees direkt angrenzend an die Ortschaft Zwochau. Ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal des Sees ist die Lage. Der See ist als Nordwesttor der Eingang in die Seenlandschaft („Nordwesttor in das Seengebiet“). Die nördlich bzw. nordöstlich angrenzende Landschaft (Richtung Grabschützer und Werbeliner See) verfügt über hochwertige naturräumliche Strukturen und wertet den Standort maßgeblich auf. Diese Bereiche sind von hoher Bedeutung für den Naturschutz. Der See weist naturbelassene und sanierte Bereiche auf. Der gesamte ehemalige Tagebaubereich wurde renaturiert und zur Erholungsnutzung und für den Naturschutz aufbereitet. Mehrere Wege und eine Straße führen bereits von der OL Zwochau in Richtung des Zwochauer Sees; diese Erschließungen müssen jedoch noch ausgebaut werden.

Für die touristische Nutzung des Zwochauer Sees und um die Nutzbarkeit des Strandes Zwochau zu gewährleisten, sollen 7 Straßen neu gebaut bzw. instandgesetzt werden. Die Wegbeziehung „Südverbindung“, und hier explizit der Teilabschnitt 1 sollte nun in einem ersten Schritt als asphaltierter Geh- und Radweg ausgebaut werden.

Planungsleistungen:

  • Landschaftspflegerischer Begleitplan, LPH 3-5, gem. Leistungsbild § 26 HOAI 2009
  • SPA-Verträglichkeitsprüfung
Südverbindung Zwochau (Teilabschnitt 1 hervorgehoben)

Südverbindung Zwochau (Teilabschnitt 1 hervorgehoben)

Feldgehölze an geplanter Geh- und Radwegtrasse

Feldgehölze an geplanter Geh- und Radwegtrasse

instandzusetzender Wirtschaftsweg

instandzusetzender Wirtschaftsweg

Blick auf Tagebaurestseelandschaft des Werbeliner Sees

Blick auf Tagebaurestseelandschaft des Werbeliner Sees


zurück

Projektdaten

Auftraggeber:
Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV)

Bearbeitungszeitraum:
07/2012 bis 11/2013