Büro Knoblich Landschaftsarchitekten

Thyra Unterhaltung

Projektinformationen:

Durch den Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt, Flussbereich Sangerhausen wurde die Erarbeitung eines Unterhaltungsplanes für wiederkehrende Maßnahmen der Gewässerunterhaltung für den Fließgewässerabschnitt der Thyra zwischen Ortsausgang Stolberg bis zur Einmündung in die Helme geplant.

Zielstellung dieses Unterhaltungsplanes sollte es sein, unter Berücksichtigung der Schwerpunkte:

- Grundräumung in Teilbereichen, insbesondere unterhalb von Wehranlagen und Brückenbauwerken,
- Holzungen im Gewässeruferbereich von Gehölzen, deren Standsicherheit nicht gewährleistet ist und die nicht
   standortgerecht sind,
- Gehölzpflege,
- Böschungs- und Ufersicherung,
- Bepflanzung an Gewässern

einen Maßnahmenkatalog aufzustellen, um für die jährlich wiederkehrenden Maßnahmen unter den aktuellen Rechtsgrundlagen Rechts- und Handlungssicherheit zu erhalten. Darüber hinaus ist die Gewässerunterhaltung heute an den Vorgaben der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL) auszurichten und auf die in den aktuellen Bewirtschaftungsplänen bzw. Maßnahmeprogrammen formulierten Entwicklungszielen abzustellen. Der Untersuchungsabschnitt der Thyra berührt einige Schutzgebiete von internationaler und nationaler Bedeutung. Dabei waren insbesondere die Vorgaben der FFH-und VS-Richtlinie sowie der Managementpläne, soweit vorhanden, zu berücksichtigen.

Planungsleistungen:

  • Pflege- und Entwicklungsplan gem. Leistungsbild § 27 HOAI 2013
Fischaufstiegsanlage nahe OT Thyratal

Fischaufstiegsanlage nahe OT Thyratal

Entfernung von Totbäumen im Uferbereich

Entfernung von Totbäumen im Uferbereich


zurück

Projektdaten

Auftraggeber:
Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbauverwaltungsgesellschaft mbH (LMBV)

Bearbeitungszeitraum:
02/2014 bis 12/2014