Büro Knoblich Landschaftsarchitekten

Errichtung eines öffentlichen Spielplatzes in Kossen

Projektinformationen:

Der vorhandene Spielplatz am nördlichen Rand der Ortslage Kossen wurde infolge des Juni-Hochwassers 2013 fast vollständig zerstört.

Im Jahr 2005 ließ die Gemeinde Jesewitz den 623 m² großen Spielplatz mit Fördermitteln des Staatlichen Amtes für Ländliche Neuordnung Wurzen errichten. Der Standort wurde ausgewählt, da es sich um ein gemeindeeigenes Grundstück am Ortsrand handelt. Der Standort ist sehr attraktiv, da er gut fußläufig erreichbar ist, es aufgrund der Ortsrandlage aber zu keiner Lärmbelästigung im Ortskern kommt.

In den letzten Jahren hat sich herausgestellt, dass der Spielplatz mit seinen Sitzgruppen/-bänken aufgrund seiner Lage am Rand der Muldenaue von Wanderern und Radfahrern besonders an den Wochenenden regelmäßig besucht wird.

Die Planung sah die Wiederherstellung des öffentlichen Spielplatzes in erster Linie für die Anwohner des Ortsteiles Kossen vor. Ziel war eine kindgerechte Neugestaltung zur Förderung der geistigen und körperlichen Fähigkeiten, sowie des sozialen Verhaltens. Das Spielangebot sollte dabei verschiedenen Altersgruppen gerecht werden.

Planungsleistungen:

  • Objektplanung Freianlagen, LPH 1-8, gem. Leistungsbild § 39 HOAI 2013
Spielplatz nach dem Hochwasser

Spielplatz nach dem Hochwasser

Neu gestalteter Spielbereich

Neu gestalteter Spielbereich

Kletterturm mit Wackelbrücke

Kletterturm mit Wackelbrücke

Picknickbank

Picknickbank


zurück

Projektdaten

Auftraggeber:
Gemeinde Jesewitz

Bearbeitungszeitraum:
05/2014 bis 08/2015